Überspringen zu Hauptinhalt
Neuwahlen Der Funktionäre Bei Der 82. Generalversammlung Der Gmundner Molkerei

Neuwahlen der Funktionäre bei der 82. Generalversammlung der Gmundner Molkerei

Alle 5 Jahre haben die rund 2.300 Mitglieder der Gmundner Molkerei die Möglichkeit ihre Funktionäre neu zu wählen. Mit der Wahl 2019 kam zum ersten Mal ein neu entwickeltes Vorwahl-Prinzip zur Anwendung. Zudem wurde eine neue Struktur von Vorstand und Aufsichtsrat eingeführt.

Bild oben v.l.n.r.

Aufsichtsratsvorsitzender StV., Johannes Trinkfass, Taufkirchen
LAbg Martina Pühringer
Aufsichtsratsvorsitzender, Martin Wahl, Perg
Obmann StV. Heidi Kronegger, Inzersdorf
Obmann, Josef Fürtbauer, Ohlsdorf
LAbg Rudolf Raffelsberger

Mehr als 700 Teilnehmer, darunter über 500 Wahlberechtigte aus allen 6 Einzugsgebieten der Gmundner Molkerei sind dem Aufruf zur Neuwahl der Funktionäre am Samstag den 6. April 2019 gefolgt. Unter den Ehrengästen waren unter anderem LR Max Hiegelsberger, Landtagsabgeordnete Martina Pühringer sowie der Bürgermeister der Stadt Gmunden Stefan Krapf. Das Kongresszentrum in der Gmundner Toskana war bis auf den letzten Platz gefüllt. Zur Wahl standen die Funktion des Obmannes und des Obmann Stellvertreters, der Aufsichtsvorsitzende samt Stellvertreter sowie die Vorstände und Aufsichtsräte der Genossenschaft.

Neben der Wahl wurde in den Bereichen der Geschäftsführung, des Obmannes und der Revisionsprüfung über die Entwicklung des Unternehmens berichtet. Zudem hatten alle Mitglieder die Möglichkeit direkt Fragen an die Verantwortlichen zu richten.

„Unsere Genossenschaft ist seit jeher durch ein sehr demokratisches und offenes Prinzip geprägt. In der Generalversammlung kann sich jedes Mitglied zu Wort melden, Fragen stellen und seine Meinung kundtun. Das ist bei einer so großen Meinungsvielfalt nicht immer einfach, aber eine der zentralen Säulen der Gmundner Molkerei,

so der im Amt bestätigte Obmann Josef Fürtbauer.

Ablauf und Ergebnisse der Wahl

Die Wahl der einzelnen Gremien und Funktionen erfolgte zum Teil schriftlich und zum anderen Teil öffentlich durch Handzeichen. In der Wahl zum Obmann setzte sich Josef Fürtbauer (Ohlsdorf) gegen Hannes Kogler (Lichtenberg) mit 427 zu 124 der gültigen Stimmen durch. Die zweite schriftliche Abstimmung für die Wahl des Obmann Stellvertreters konnte Heidi Kronegger (Inzersdorf) mit 417 zu 121 Stimmen gegen August Massak (Grünburg) für sich entscheiden. Martin Wahl (Perg) löst Josef Renner als Vorsitzenden des Aufsichtsrats ab und sein Stellvertreter wurde Johannes Trinkfass (Taufkirchen/Trattnach). Die weiteren Funktionen und Gremien wurden durch die Generalversammlung entweder einstimmig oder mit nur wenigen Gegenstimmen bzw. Stimmenthaltungen gewählt. Wir gratulieren allen gewählten FunktionärInnen zur Bestellung.

Die neugewählten FunktionärInnen

Obmann, Josef Fürtbauer, Ohlsdorf
Obmann StV. Heidi Kronegger, Inzersdorf

Vorstandsmitglieder:

  • Johann Hosner, Andorf
  • Franz Kircher, Zipf
  • Ernst Kniewasser, Spital/Phyrn
  • Johann Lueger, Hollenstein
  • Leopold Mahringer, Herzogsdorf
  • Andreas Ortner, St. Oswald
  • Andrea Pöllmann, Bad Ischl

Aufsichtsratsvorsitzender, Martin Wahl, Perg
Aufsichtsratsvorsitzender StV., Johannes Trinkfass, Taufkirchen

Aufsichtsrat:

  • Erwin Bermanschläger, Traiskirchen
  • Rudolf Brandtner, Aschach a. d. Steyr
  • Stefan Burger, Steyregg
  • Christian Dorfer, Waidhofen a. d. Ybbs
  • Martin Gattinger, Vorchdorf
  • Markus Gebetsberger, Seewalchen
  • Alois Gramlinger, Vöcklamarkt
  • Wolfgang Huemer, St. Georgen / Att.
  • Michael Scharner, St. Georgen/Leys
  • Karl Schwarz, Altenberg
  • August Spiessberger, Altmünster
  • Peter Strutzenberger, Micheldorf
  • Stefan Wagner, Rainbach
  • Wolfgang Zarzer, Neumarkt

Wie funktioniert das Vorauswahlprinzip und die Wahl in der Gmundner Molkerei

Das gesamte Liefergebiet der Gmundner Molkerei untergliedert sich in sechs geografische Gebiete. Aus diesen sechs Gebieten Mühlviertel, Innviertel, Salzkammergut, Vöcklabruck, Kirchdorf und angrenzende Teile von Niederösterreich werden direkte Vertreter der bäuerlichen Betriebe entsandt. Diese Gebiete werden wiederum in regionale Wahlsprengel unterteilt. Pro 100 Mitglieder wird jeweils ein Funktionär entsandt. Mit der Wahl 2019 kam zum ersten Mal ein Vorwahlmodell zur Anwendung. Dabei konnten sich interessierte Mitglieder in ihrem Wahlsprengel aufstellen und wählen lassen. „Wir haben mit diesem Modell eine echte demokratische Bestellung der Gremien sicherstellen können, so die neue Obmann Stellvertreterin Heidi Kronegger. Die in der Vorwahl siegreichen Mitglieder standen dann als Wahlvorschlag bei der Generalversammlung zur Abstimmung.

Ehrengäste der Generalversammlung

LR Max Hiegelsberger
LAbg Martina Pühringer
LAbg Rudolf Raffelsberger
Präsidenten des Österreichischen Bauernbundes und Abgeordneter zum Nationalrat ÖR, Georg Strasser
Landesbäuerin LAbg ÖR Annemarie Brunner
Bürgermeister Gmunden, Mag. Stefan Krapf
Bezirksobmann, Mag. Alois Lanz
Oberrevisor OÖ Raiffeisenverband, Gerhard Steinkress
Vizepräsident LWK OÖ, Karl Grabmayr
Landwirtschaftskammerpräsident, Josef Moosbrugger
Landwirtschaftskammer OÖ, Abt. Milchwirtschaft, Dipl.-Ing. Michael Wöckinger
Kammerdirektor LWK OÖ, Ing. Mag. Friedrich Pernkopf
Landwirtschaftskammerräte:
Anita Strassmayr
Johannes Huemer
Clemens Stammler
Obmann FIH Hans Hosner

An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche