Überspringen zu Hauptinhalt

Gmundner Milch Osterstriezel

Zubereitung Osterstriezel

Germdampfl zubereiten (1 EL Zucker, Vanillezucker, 5 EL lauwarme Milch und den Germ gut verrühren, einige Minuten stehen lassen), Butter, 1 EL Zucker, Vanillezucker und 2 Eidotter verrühren, dann mit dem Dampfl vermischen. Das Mehl, die restliche Milch, Salz und Öl nach und nach einrühren, bis die richtige, nicht zu weiche Konsistenz erreicht ist.

Die Masse in einen Topf mit dem Lochkochlöffel gut schlagen, damit viel Luft in den Teig kommt – so lange, bis der Teig weder am Topf noch am Kochlöffel hängen bleibt.
Den Teig vor dem Teilen zugedeckt mit einem Geschirrtuch 30 Minuten gehen lassen.

Anschließend den Teig auf leicht bemehlter Arbeitsfläche noch einmal gut durchkneten und in 3 gleichgroße Stücke teilen. Jedes Stück zu einem Strang (etwa 40 cm) rollen. Die Teigstränge auf das Blech legen und zu einem Zopf flechten.

Den Striezel in eine gefettete Pfanne legen, mit Eidotter bestreichen und weitere 15 – 20 Minuten gehen lassen. Dann den Hagelzucker darüberstreuen und bei 160°C (Unter- und Oberhitze) ca. 30 Minuten goldbraun backen.

Ein Muss für jeden Striezel:
Butter höchter Qualität.

Zutaten

  • ¼ l Gmundner Milch Frischmilch
  • ½ Germwürfel
  • 2 EL Zucker
  • 50 g Gmundner Milch Teebutter
  • Vanillezucker
  • 3 Eidotter
  • 400 g Mehl, glatt
  • 3 Prisen Salz
  • 1 Schuss Öl
  • Hagelzucker

Acht Schritte zum perfekt geflechteten Striezel:

Gmundner Milch Osterstriezel
An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche