Überspringen zu Hauptinhalt
Schrittweiser Ausbau Am Standort In Gmunden

Schrittweiser Ausbau am Standort in Gmunden

Bündelung europäischer Käsekompetenz in den kommenden Jahren

Rund 37 Millionen Euro werden in den kommenden Jahren in Etappen am Standort in die Weiterentwicklung des Standorts in Gmunden investiert. In mehrere Phasen werden dabei neben den Kooperationsanlagen der Firma Jäger, das neue Verkehrskonzept und danach schrittweise die bestehende Käserei realisiert. Die dafür vorgesehenen Gebäudehüllen werden jedoch bereits im ersten Schritt fertig gestellt. Der Innenausbau erfolgt dann stufenweise.

Auf dieser Seite finden Sie die wichtigsten Informationen zusammengefasst.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Gmundner Molkerei eGen
Sekretariat
Tel.: +43 7612 782-0
e-mail: office@gmundner-milch.at

Welche Produktionsbereiche werden umgebaut?

Der Umbau erfolgt auf dem bestehenden Werksgelände. Dabei werden bestehende alte Gebäude abgerissen und gemeinsam mit den vorhandenen Freiflächen verbaut.

  • Käserei
  • innerbetriebliches Verkehrskonzept
  • Rohmilchübernahme

FAQ`s zum Umbau am Standort in Gmunden

Warum Neubau und nicht Umbau?

Ein Umbau würde einen rund 6-monatigen Produktions-Stopp bedeuten. Damit würden wichtige Aufträge verloren gehen. Zudem müssten neue Verwertungsmöglichkeiten für die angelieferte Milch geschaffen werden. Der Neubau ermöglicht es uns störungsfrei die Käseproduktion aufrecht zu halten und dann schrittweise in den neuen Bereich zu verlagern.

Welche Veränderungen sind von diesem Umbau noch betroffen?

Neben der neuen Käserei wurde vor allem das bestehende innerbetriebliche Verkehrskonzept komplett überarbeitet. Der Umbau schafft die einmalige Chance, das innerbetriebliche Verkehrskonzept neu zu gestalten. Damit kann eine Reduktion des Verkehrs um rund 80% erreicht werden und zudem können wir das Lärm- und CO2-Aufkommen massiv senken.

Welche Produkte können in der neuen Käserei produziert werden?

Neben den bestehenden bis zu 300 Tagen natur- und vakuumgereiften Käsesorten sollen auch neue, italienische Käsesorten am Standort in Gmunden produziert werden. Eine enge strategische Kooperation mit der deutschen Molkerei Milchwerk Jäger GmbH sichert zusätzlich die Auslastung und damit auch die Arbeitsplätze am Standort ab.

Wird zukünftig mehr Milch am Standort Gmunden verarbeitet?

Nein, die in Genehmigungen festgeschriebene maximale Anliefermenge für den Standort wird sich nicht erhöhen. Mit dem Neubau kann die vorhandene Milch mit einer höheren Wertschöpfung verarbeitet werden.

An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche