Überspringen zu Hauptinhalt
Wand An Der Bahnhofstraße Im Neuen Graffiti-Farbkleid

Wand an der Bahnhofstraße im neuen Graffiti-Farbkleid

Kooperationsprojekt der Stadt Gmunden mit Gmundner Milch

Wer über die Bahnhofstraße ins Zentrum von Gmunden fährt, kommt nicht an der 40 m langen und ca. 2,5 m hohen Betonwand vorbei. Seit wenigen Tagen ist dieser Weg um ein modernes und farbenfrohes Kunstwerk reicher. Die Idee und Umsetzung des einzigartigen Werkes stammt aus den Farbdosen des Mondseer Graffiti-Künstlers Markus „Max“ Wesenauer (Max Art Design).

„Gmundner Milch und die Stadt Gmunden sind seit Jahrzehnten eng mit einander verbunden. Mit diesem Graffiti-Projekt wurde diese Verbindung in einer völlig neuen und kreativen Form inszeniert“, so Bürgermeister Stefan Krapf. Ein halbes Jahr wurde gemeinsam mit Leonhard Gruber, dem kreativen Kopf der “Mural Harbor”, der Hafengalerie in Linz und dem Künstler Markus „Max“ Wesenauer am Konzept gearbeitet. „Die Gestaltung dieser Fläche hat für unser Unternehmen eine fast 10 Jahre lange Tradition. Mit der neuen Umsetzung sind wir einen völlig neuen Weg gegangen“, so Gmundner Milch Geschäftsführer Michael Waidacher.

Wir gratulieren den Künstlern noch einmal zur gelungenen Umsetzung und hoffen, dass es auch den BewohnerInnen und BesucherInnen der Stadt Gmunden auffällt und gefällt.

Links zu den Künstlern

v.l.n.r. Manfred Andessner, Mag. Michael Waidacher, Max Wesenauer, Leonard Gruber, Mag. Stefan Krapf, Sibylle Vidounig

An den Anfang scrollen
×Suche schließen
Suche